01.07.02 18:47 Uhr
 7
 

GFT stellt Outsourcing-Modelle vor, Aktie steigt 12%

Die GFT Technologies AG, einer der führenden Dienstleister für integrierte IT-Beratung und Systemintegration in Europa, stellt Outsourcing-Modelle vor, die signifikante Einsparmöglichkeiten im IT-Bereich mit sich bringen. Das Management kleiner IT-Dienstleister und die Vermittlung freiberuflicher IT-Spezialisten bündelt GFT in einer eigenen Tochtergesellschaft, die ab sofort unter der Marke emagine agiert.

Steigender Kostendruck zwingt Unternehmen aller Branchen dazu, Einsparpotenziale zu identifizieren und zu realisieren. Die Auslagerung von standardisierten Aufgaben an einen externen Dienstleister erlaubt es, interne Prozesse deutlich zu verschlanken und sich auf die Kernkompetenzen zu konzentrieren. Dies kann vor allem im IT-Bereich zu signifikanten Einsparungen führen.

So haben etwa die Deutsche Bank und weitere Finanzdienstleister das Management kleiner IT-Dienstleister und freiberuflicher IT-Spezialisten auf GFT übertragen und so ihren administrativen Aufwand erheblich verringert. Den Geschäftsbereich, der sich um die Vermittlung, Vertrags- und Honorarverhandlung sowie Auftrags- und Rechnungsbearbeitung zwischen Auftraggebern und freiberuflichen IT-Spezialisten sowie kleinen IT-Dienstleistern kümmert, gliedert GFT nun in eine eigenständige Tochtergesellschaft aus. Sie wird ab 1. Juli 2002 unter emagine gmbh am Markt auftreten. Im Gegensatz zu anderen Vermittlern verfolgt emagine ein am Markt einzigartiges Geschäftsmodell, das die Interessen von Auftraggebern und Auftragnehmern vereint. Für jede Vermittlung wird eine fixe Provision erhoben, unabhängig vom Honorar der Auftragnehmer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Model, Modell
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?