28.06.02 19:11 Uhr
 2
 

Taiwan Semiconductor verzögert evtl. Produktionserweiterung

In der Halbleiterfabrik 14 des führenden taiwanesischen Halbleiterunternehmens Taiwan Semiconductor Manufacturing wird es wahrscheinlich zu einer verzögerten Einführung neuer Maschinen kommen. Damit wird das Unternehmen etwa 200 Mio. Dollar Investitionen erst Anfang 2003 tätigen. Dies könnte ein erster Hinweis darauf sein, dass auch der weltweit größte Kontraktanbieter von Halbleitern seine ehrgeizigen Investitionspläne wieder etwas zurückfährt.

UMC, ein Konkurrent, der sich einst stärker auf Telekomchips spezialisiert hat und unter der dortigen Krise besonders stark litt, erlebt hingegen derzeit eine gewisse Erholung und hat nach neuen Maschinen für die Chipfertigung in China nachgefragt.

Für die Chipausrüster bedeutet eine eventuell geringere Investitionstätigkeit eines der wichtigsten asiatischen Kunden Kursverluste in einem ansonsten starken Marktumfeld.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Produkt, Produktion, Taiwan
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?