28.06.02 15:46 Uhr
 2
 

IFCO: Einigung bezüglich der Umwandlung der Anleihe

Die IFCO Systems N.V. gab heute bekannt, dass eine grundsätzliche Vereinbarung mit dem Komitee der Anleihebesitzer über die Umwandlung der Anleihe in Aktien getroffen wurde.

Diese Anleihebesitzer repräsentieren über 70 Prozent der ausstehenden Anleihe des Unternehmens von 200 Mio. Euro. Nach Abschluss der Umwandlung von Schulden in Eigenkapital und unter der Annahme, dass die gesamte Anleihe in der vereinbarten Weise umgewandelt wird, reduziert sich die Schuldenlast von IFCO um 216 Mio. Euro und das Eigenkapital der Firma wird sich gleichzeitig um 216 Mio. Euro erhöhen.

Basierend auf den Bedingungen der Vereinbarung zwischen IFCO, den Anleihebesitzern und dem Großaktionär werden die Anleihebesitzer ihre 200 Mio. Euro Anleihe in IFCO Stammaktien umtauschen und damit unmittelbar danach 90 Prozent der ausgegebenen und genehmigten Stammaktien halten. Abhängig von der zukünftigen Entwicklung des Firmenwertes können die heutigen Aktionäre bis maximal 35 Prozent des pro forma Stammkapitals in Aktien erhalten.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Einigung, Anleihe, Umwandlung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?