28.06.02 15:54 Uhr
 115
 

Ermittlungen laufen: Drei Quietsche-Entchen aus Bundestagsgebäude verschwunden

Der Sicherheitsdienst des Bundestages ermittelt im Fall von drei verschwundenen Quietsche-Entchen, die aus dem Brunnen des Jakob-Kaiser-Hauses, in dem Abgeordnetenbüros untergebracht sind, entwendet wurden.

Offenbar wurden die von den Abgeordneten sehr geschätzen Plastik-Tiere von den Mitarbeitern eines Reinigungsunternehmens mitgenommen, die den Brunnen zwecks Säuberung entleert hatten. Das weitere Schicksal der Spielzeuge ist aber unklar.

Andrea Fischer, ehemalige Gesundheitsministerin hatte die Jakob, Wolfgang (Vorname des Bundestagspräsidenten Thierse) und Sebastian getauften Enten Anfang des Jahres im Innenhofbrunnen des Gebäudes platziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bundestag, Ermittlung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?