28.06.02 12:16 Uhr
 817
 

NASA spart an der Raumstation ISS

Die NASA muss an der 100 Milliarden Dollar teuren Raumstation ISS sparen. Die Amerikaner haben ihr ISS-Budget bereits um 5 Milliarden Dollar überzogen. Dies wiegt um so schwerer, da der jährliche NASA-Etat gerade 14 Milliarden Dollar beträgt.

Hilfe ist aus dem weltraumkritischen Kongress nicht zu erwarten. NASA-Chef O'Keefe hat bereits ein neues Wohnmodul gestrichen. Das Rettungsboot X-38 steht ebenfalls auf der Streichliste.

Als Fluchtmöglichkeit ist derzeit eine 'Sojus'-Kapsel angedockt. Diese bietet aber nur für 3 Astronauten Platz. Entsprechend ist die Anzahl der Astronauten auf ISS begrenzt. Es werden jedoch mehr zu effektiven Arbeit der Station benötigt.


WebReporter: Yu
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, ISS, Raumstation
Quelle: karriere.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?