28.06.02 08:57 Uhr
 400
 

Gehirnerschütterung - Probleme noch Jahre später

Wie Ärzte am neurologischen Rehabilitationszentrum Friedehorst in Bremen in einer Studie mit 140 Kindern jetzt heraus gefunden haben, bereiten Gehirnerschütterungen im Kindesalter noch Jahre später Probleme.

Bisher war man der Ansicht, das außer den direkt zu bemerkenden Symptomen nichts zurück bliebe. Aber gerade bei Kindern, die im Alter von bis zu zehn Jahren ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatten, wurden Entwicklungsstörungen festgestellt.

Auf diese sollte bei der Einschulung oder dem Wechsel auf eine weiterführende Schule geachtet werden, um diese Kinder rechtzeitig zu fördern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CPG
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Problem, Gehirn
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?