27.06.02 13:38 Uhr
 5
 

Koenig & Bauer: Auftragslage im zweiten Quartal verbessert

In seinem Bericht über das Rekordgeschäftsjahr 2001 mit einem Zuwachs des Konzernumsatzes um 18,6 Prozent auf 1,29 Mrd. Euro und einem Ergebnis vor Steuern von 76,6 Mio. Euro kündigte Reinhart Siewert, Vorstandsvorsitzender der Koenig & Bauer AG (KBA), bei der Hauptversammlung aufgrund der immer noch schwachen Weltkonjunktur für 2002 eine Wachstumspause an.

Neben einem gegenüber 2001 etwas niedrigeren Konzernumsatz in der Größenordnung von 1.250 Mio. Euro hält man aus heutiger Sicht an der Ergebnisprognose von rund 50 Mio. Euro fest.

Nachdem das Unternehmen im ersten Quartal angesichts der schwachen Nachfrage bei Rollenrotationsmaschinen noch einen Rückgang beim Auftragseingang von 35,6 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode gemeldet hatte, hat sich die Auftragslage im 2. Quartal durch das nach wie vor gut laufende Geschäft mit Bogendruckmaschinen und durch mehrere Vertragsabschlüsse im Segment Rollenmaschinen, darunter ein Großauftrag aus der Schweiz, deutlich verbessert. Gegenüber dem konjunkturell noch besser laufenden ersten Halbjahr 2001 wurden bei der AG von Januar bis Ende Juni gut 17 Prozent weniger Aufträge gebucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal, Auftrag, Bauer, Koenig & Bauer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?