27.06.02 10:50 Uhr
 4
 

Schwarz Pharma erwirbt Wirkstoffrechte von Ranbaxy

Die Schwarz Pharma AG erwarb von der indischen Ranbaxy Laboratories Ltd. die Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für einen Wirkstoff zur Behandlung von benigner Prostata-Hyperplasie. Verläuft die weitere Entwicklung erfolgreich, so erhält Ranbaxy in den kommenden sechs Jahren 42,0 Mio. Dollar.

Die Rechte gelten für die führenden Pharmamärkte USA, Europa und Japan. Dort belief sich in 2001 das Marktvolumen solcher Medikamente gegen die hormonell verursachte Vergrößerung der Prostata auf 2,0 Mrd. Dollar.

Die Aktien von Schwarz Pharma stiegen bisher um 1,45 Prozent und notieren aktuell bei 31,45 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schwarz, Pharma, Wirkstoff
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?