27.06.02 10:50 Uhr
 4
 

Schwarz Pharma erwirbt Wirkstoffrechte von Ranbaxy

Die Schwarz Pharma AG erwarb von der indischen Ranbaxy Laboratories Ltd. die Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für einen Wirkstoff zur Behandlung von benigner Prostata-Hyperplasie. Verläuft die weitere Entwicklung erfolgreich, so erhält Ranbaxy in den kommenden sechs Jahren 42,0 Mio. Dollar.

Die Rechte gelten für die führenden Pharmamärkte USA, Europa und Japan. Dort belief sich in 2001 das Marktvolumen solcher Medikamente gegen die hormonell verursachte Vergrößerung der Prostata auf 2,0 Mrd. Dollar.

Die Aktien von Schwarz Pharma stiegen bisher um 1,45 Prozent und notieren aktuell bei 31,45 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schwarz, Pharma, Wirkstoff
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?