26.06.02 12:40 Uhr
 829
 

Angeblich ein Computerfehler: 0,02 € von Versicherung eingezogen

Der ehemalige Versicherungsnehmer war überrascht, als zwei Jahre nach seiner Kündigung der Kranken- und Pflegeversicherung auf seinem Kontoauszug 0,02 € abgebucht worden waren.

Nach Auskunft bei der Dachauer Versicherung 'Die Private-PBK'
erfuhr man lapidar, 'es hat sich um einen Computerfehler gehandelt.' Ihr Rechner hatte bei der DM-Umstellung auf Euro die Rundungssummen bei der Umrechnung 'automatisch' eingezogen.

Fraglich ist nun, warum zwei Jahre nach der Versicherungskündigung trotzdem moch eine Rückbelastung erfolgte. Ausserdem werden alle diese Kleinbeträge
-und das waren einige- allesamt nicht zurückgegeben - zu teuer die Gebühr, sagt die PBK.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Computer, Versicherung, Computerfehler
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?