26.06.02 09:44 Uhr
 239
 

WorldCom schockt die Märkte mit Bilanzskandal

Die amerikanische Telefongesellschaft Worldcom hat gestern nach Börsenschluss ihren CFO gefeuert, nachdem ein 3,8 Mrd. Dollar Loch in der Bilanz gefunden wurde.

Bei den Anlegern werden hier Erinnerungen an den Skandal bei Enron hervorgerufen. Zudem kommt wieder die Angst auf, dass ähnliche Löcher auch bei anderen Konzernen existieren könnten.

Mit dem Abbau von 17.000 Stellen und einer drastischen Senkung der Kapitalausgaben will das Unternehmen, das jetzt sogar von der Insolvenz bedroht ist, nochmals die Kurve kriegen. Von der Insolvenz ist Worldcom deshalb bedroht, da es jetzt schwierig sein dürfte, neue Kredite zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: World, Bilanz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?