26.06.02 00:25 Uhr
 75
 

Volvo: Mehr Sicherheit beim Autofahren

Der schwedische Autohersteller Volvo will mit neuen Konzepten das Autofahren sicherer und bequemer machen. In der jüngst vorgestellten Studie 'Safety Concept Car' kommen unter anderem Kameras und Sensoren zum Einsatz.

Der Autofahrer soll dadurch auf zu nahe andere Fahrzeuge hingewiesen werden oder bei Nacht Personen am Straßenrand besser erkennen können.
10 Millionen Dollar steckten Volvo und die Muttergesellschaft Ford in die Entwicklung des Prototyps.

Die 'VPC', Volvo Personal Communicator-Einheit, verwaltet und berechnet alle diese Daten, um dem Fahrer den möglichsten Komfort zu gewährleisten und ohne von der Technik überfordert zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CPG
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Volvo
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?