25.06.02 21:59 Uhr
 16
 

Kassenärztliche Vereinigung: Medikamentenausgaben um 19% gestiegen

Wie der Vorsitzende der kassenärztlichen Vereinigung Rheinhessen, Dr. Gerhardt, auf der Vertreterversammlung feststellte, haben sich die Ausgaben für Medikamente im Vergleich zum Vorjahresmonat um 18,7% erhöht.

Damit liegt Rheinhessen im bundesweiten Vergleich an erster Stelle. Gerhardt kann keine Gründe für diesen Wandel ausmachen, nachdem Rheinhessen im letzten Jahr noch gut da stand.

Gleichzeitig rief er seine Kollegen dazu auf, die Verordnungen zurückzufahren, um das Vorjahresergebnis halten zu können. Die Mediziner sollen dazu weiter beraten und geschult werden.


WebReporter: CPG
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Verein, Kasse, Vereinigung
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?