25.06.02 17:49 Uhr
 152
 

Proben in Hessen: Zu viele Keime in jedem zweiten Eiswürfel

Gesundheitliche Gefahren enthielten bei Stichproben in hessischen Cafes, Bars und Imbiss-Stationen die dort verwendeten Eiswürfel.
Amtliche Lebensmittel-Prüfer fanden bei 12 von 23 Proben einen überhöhten Keime-Anteil.


Der Grund für die miserable Hygenie: Zu wenig gereinigte Eismaschinen.
Bei einigen Geräten wurden bereits Schwarzschimmel-Kulturen vorgefunden.



Untersucht wurden in Hessen willkürlich 23 Lokalitäten.
Diese negative Bilanz teilte das hessische Sozial- und Gesundheitsministerium mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hessen, Probe, Proben
Quelle: www.chiemgau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?