25.06.02 10:45 Uhr
 302
 

Südafrika: Beo-Scharen verteidigen "ihr" Revier

Wie die 'Sunday Times' berichtet, leiden die Bewohner Johannesburgs unter der starken Zunahme der Beo-Population.
Die vielen Rasenflächen in der Stadt bieten die ideale Lebensgrundlage für die Vögel.

Seit Wochen werden die Vögel immer dreister. Sie 'übernehmen' nicht nur öffentliche Grünflächen, sondern auch die privaten Gärten. Sie bauen überall ihre Nester und gehen sogar dazu über, Hunde und Menschen anzugreifen.

Die Beos, die rund 25 Zentimeter groß werden, stammen ursprünglich aus Indien und Sri Lanka und sind von indischen Vertragsarbeiter mitgebracht worden. Sie fressen kleinere Reptilien, Obst und Insekten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Südafrika, Revier
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?