25.06.02 10:45 Uhr
 302
 

Südafrika: Beo-Scharen verteidigen "ihr" Revier

Wie die 'Sunday Times' berichtet, leiden die Bewohner Johannesburgs unter der starken Zunahme der Beo-Population.
Die vielen Rasenflächen in der Stadt bieten die ideale Lebensgrundlage für die Vögel.

Seit Wochen werden die Vögel immer dreister. Sie 'übernehmen' nicht nur öffentliche Grünflächen, sondern auch die privaten Gärten. Sie bauen überall ihre Nester und gehen sogar dazu über, Hunde und Menschen anzugreifen.

Die Beos, die rund 25 Zentimeter groß werden, stammen ursprünglich aus Indien und Sri Lanka und sind von indischen Vertragsarbeiter mitgebracht worden. Sie fressen kleinere Reptilien, Obst und Insekten.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Südafrika, Revier
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?