25.06.02 10:40 Uhr
 4
 

Übernahme von Holzmann-Teilen gescheitert

Das niederländische Bauunternehmen Heijmans N.V. brach die Verhandlungen um die Übernahme von drei Hauptniederlassungen aus dem Inlandsgeschäft des insolventen Philipp-Holzmann-Konzerns ab. Damit ist ein möglicher Verkauf gescheitert.

Die Heijmans-Gruppe begründete ihren Rückzug mit Schwierigkeiten bei der Frage der Risikobegrenzung. Das Unternehmen konnte sich nicht mit den Gläubigerbanken auf eine Finanzierung des neuen Unternehmens einigen. Nun macht sich der Insolvenzverwalter Ottmar Hermann weiter auf die Suche nach Interessenten.

Die Aktien fielen bisher um 8,89 Prozent und notieren aktuell bei 0,82 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pantone ehrt Prince mit eigenem Lila-Farbton
AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?