25.06.02 10:09 Uhr
 2
 

STADA hebt Umsatz- und Ergebnisprognose für 2002 an

Der Pharma-Hersteller STADA Arzneimittel AG will auf der heutigen Hauptversammlung um 10.00 Uhr seine Wachstumsprognose für das laufende Geschäftsjahr 2002 deutlich anheben.

Grund hierfür ist der gute bisherige Verlauf des Geschäftsjahrs. Bis Ende Mai wuchs der Umsatz in den Kernsegmenten Generika, Marken und Spezialpharmazeutika um 30,0 Prozent und im Gesamtkonzern um 17,0 Prozent.

Die Wachstumsprognose für die Kernsegmente wird von bisher 15,0 bis 20,0 Prozent auf mindestens 25,0 Prozent erhöht. Für den Gesamtkonzern rechnet der Vorstand mit einem Wachstum von über 10,0 Prozent in 2002. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) soll bei erstmaliger Verwendung der International Accounting Standards (IAS) um über 25,0 Prozent steigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Ergebnis
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?