25.06.02 09:37 Uhr
 1.101
 

Kölner erhielt Falschgeld vom Gericht

Was dem Kölner Bahnangestellten Thomas Struck (36) geschah, ist einzigartig. Struck bekam nach einer Aussage innerhalb eines Verfahrens gegen einen Betrüger 420 € Zeugengeld ausgehändigt.

Noch am Flughafen fiel ihm auf, das einer der Fünfziger sich nicht echt anfühlte. Er suchte eine Bank auf und ließ sich dies von einem Angestellten bestätigen. Ermittlungen der Polizei führten zu dem Ergebnis, dass der Schein eine billige Blüte war.

Gefälscht wurde der Schein von drei Berliner Gymnasiasten am heimischen Computer, die drei wurden jedoch vor einigen Wochen dingfest gemacht. Insgesamt 60 falsche Fuffziger hatten sie in Umlauf gebracht.


WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Falschgeld
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?