24.06.02 20:14 Uhr
 2.327
 

Notebook gestohlen: 16-jähriger Koreaner soll Fußball gucken

Nachdem ein 16-jähriger Südkoreaner aus einem parkenden Auto ein Notebook und 3.400 Won (ca. 3 Euro) an Bargeld gestohlen hatte, wurde ihm vom Richter der Rat erteilt, sich einer ungewöhnlichen Strafe zu unterziehen:

Der Jugendliche solle sich am Dienstagabend unter die Menschenmassen mischen und vor einer der zahllosen Großleinwände Südkorea in der WM-Partie gegen Deutschland unterstützen.

'Er ist nur ein Teenager. Eine Gefängnisstrafe wäre schlecht für seine Erziehung', begründete der Richter sein Urteil. Nun habe der Jugendliche die Möglichkeit die Nationalelf zu unterstützen und würde so die Loyalität zu seinem Land stärken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Notebook, Korea
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen
Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist deutsche Nominierung für den Oscar
Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?