24.06.02 13:16 Uhr
 1.100
 

Intel will keine"Mix-CPU" mit 64Bit und 32Bit; Yamhill abgesagt

Wie Intel heute bekannt gab, wird man in Zukunft keine CPUs herstellen, die gleichzeitig 32 sowie 64bit Daten verarbeiten können. Demnach verzichtet man im Serverbereich ganz auf die 32Bit Technik und will sich mehr auf den 64Bit Bereich konzentrieren.

Damit wird zwischen dem Serverbereich und dem Desktopbereich eine Grenze gezogen, d.h. dass 32Bit CPUs in die Desktopspalte fallen und 64Bit CPUs ausschließlich auf den Serverbetrieb gelegt werden.

Wie bei SSN schon berichtet wurde, wird man ab 2003 mit der CPU namens Madison den einzigen 64Bit Prozessor produzieren.


WebReporter: Evilstriker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, CPU, Mix
Quelle: www.xbitlabs.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?