23.06.02 10:14 Uhr
 484
 

So wählte grausamer Kapitän Flüchtlingspassagiere aus

Laut einen Zeitungsbericht der tunesischen Zeitung „Achourouk“,
sollte ein Kapitän 120 Flüchtlinge von der tunesischen Halbinsel Cap Bon zur 60 Kilometer entfernten italienischen Insel Pantelleria bringen.

Da es 70 Flüchtlinge zuviel waren für das Schiff, fuhr der Kapitän ein Stück auf das Meer hinaus und die ersten die das Schiff erreichten sollten mitfahren. Als das Schiff voll war fuhr der Kapitän los.

Einige Flüchtlinge ertranken bei dem Versuch zur Küste zurückzuschwimmen. Die Küstenwache konnte nur noch die toten Flüchtlinge bergen, konnte aber den Kapitän und seine Besatzung, sowie die anderen Flüchtlinge festnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zweithirn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, Kapitän
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?