22.06.02 18:26 Uhr
 2.452
 

Südkorea nutzt Erfolge zum Psychokrieg

Die 240km lange und 4km breite entmilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea dient schon seit langem zur psychologischen Kriegsführung. Ein Armeesprecher von Südkorea gab bekannt, dass die Fußball-WM ein Teil der Kriegsführung geworden ist.

Die sportlichen Erfolge von Südkorea werden von Reklametafeln und Lautsprechern an der Grenze den Nordkoreanern präsentiert. Nordkorea verhinderte bislang eine Übertragung der südkoreanischen Fußballspiele im eigenen Land.


WebReporter: Stamped
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Erfolg, Südkorea, Psycho
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?