21.06.02 20:57 Uhr
 10
 

Oracle Spitzenreiter bei Datenbanken in Asien

Nachdem derzeit die USA wirtschaftlich nicht so schnell und eventuell noch längere Zeit überhaupt nicht auf die Beine kommen, und Europa weiterhin auch kein gutes Pflaster für viele High-Tech-Unternehmen ist, kristallisiert sich Asien (exklusive Japan) als die Wachstumsregion vieler Technologieunternehmen heraus. So ist es auch bei Oracle der Fall. Der Datenbankanbieter hatte diese Woche Quartalszahlen im Rahmen der Erwartungen gemeldet. Die Prognosen hingegen lagen unter den zuvor gültigen Schätzungen.

Eine neue Studie von IDC zeigt, dass Oracle im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 44,8 Prozent bei Datenbank-Umsätzen besessen hat. IBM lag auf Rang zwei mit 25,5 Prozent, gefolgt von Microsoft mit 10,2 Prozent. Diese drei Unternehmen konnten ihre Umsätze jeweils steigern und trugen auch zu einem Wachstum des gesamten asiatischen Datenbanksektors um 12,3 Prozent auf 848 Mio. Dollar bei. Für die kommenden Jahre wird mit einem weiteren Marktwachstum im zweistelligen Prozentbereich gerechnet. Innerhalb von vier Jahren könnten sich die Gesamterlöse verdoppeln.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daten, Spitze, Asien, Datenbank, Spitzenreiter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?