21.06.02 21:15 Uhr
 50
 

Deutscher Drachenflieger stürzte in Österreich in Hochspannungsleitung

Während seines Landeanfluges mit seinem Paragleiter geriet ein 44-jähriger Deutscher im österreichischen Ennstal in eine Zehn-Kilovolt-Stromleitung.

Während er in der Leitung hing, fühlte er ein 'Kribbeln'. Er hatte Glück im Unglück und konnte sich selbst befreien.

Nach einer Untersuchung vom einem Notarzt des Roten Kreuzes wurde er noch zur Beobachtung ins Krankenhaus Schladming eingeliefert.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Österreich, Deutscher, Hochspannung, Hochspannungsleitung
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?