21.06.02 16:53 Uhr
 1.462
 

Rauchen schädlicher als angenommen

Nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Rauchen deutlich größere Auswirkungen auf die Gesundheit als bisher angenommen.

Mehr als die Hälfte aller Raucher wird an einer Krankheit sterben, die durch das Rauchen hervorgerufen wird.
Zu den Todesursachen bei Rauchern gehören demnach nicht nur verschiedene Arten von Krebs, sondern auch Herzprobleme oder Schlaganfälle.

Etwa 50 Prozent der Raucher sterben bereits in den 'mittleren Jahren' - im Mittel 20 bis 25 Jahre unter der Lebenserwartung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheRoadrunner
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rauch, Rauchen
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?