21.06.02 16:53 Uhr
 1.462
 

Rauchen schädlicher als angenommen

Nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Rauchen deutlich größere Auswirkungen auf die Gesundheit als bisher angenommen.

Mehr als die Hälfte aller Raucher wird an einer Krankheit sterben, die durch das Rauchen hervorgerufen wird.
Zu den Todesursachen bei Rauchern gehören demnach nicht nur verschiedene Arten von Krebs, sondern auch Herzprobleme oder Schlaganfälle.

Etwa 50 Prozent der Raucher sterben bereits in den 'mittleren Jahren' - im Mittel 20 bis 25 Jahre unter der Lebenserwartung.


WebReporter: TheRoadrunner
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rauch, Rauchen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?