21.06.02 15:24 Uhr
 648
 

Nanopresse soll Computerindustrie retten

Forscher der Princeton Universität, USA, entwickelten eine Nanopresse, die zehn Nanometer (1 Nonometer=1 millionstel Millimeter) kleine Halbleiterstrukturen erzeugen kann und somit die Entwicklung des Computerchips sichern soll.

Zur Herstellung dieser Chips wird ein neuartiges Verfahren verwendet, in dem ein Laser Negative der zu erzeugenden Strukturen erstellt, die dann mit leitenden Metallen in ein Positiv verwandelt werden.

Dieses Verfahren, LADI genannt, wäre kostengünstiger und effizienter als bisherige Methoden und könnte die notwendige Miniaturisierung ermöglichen, um leistungsfähigere Computerchips zu bauen.


WebReporter: kraxi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?