20.06.02 15:14 Uhr
 202
 

ESA will als erste mit Raumsonde auf Komet landen

Europas Weltraumorganisation (ESA) möchte am 13. Januar 2003 an Europas Weltraumbahnhof in Kourou eine Ariane-5-Rakete mit der Sonde 'Rosetta' starten. Diese Sonde soll dann auf dem Kometen 'Wirtanen' landen.

Mit 13 Instrumenten, darunter auch eine deutsche Kamera, ist die drei Tonnen schwere Sonde bestückt, die als erste auf einem Kometen landen soll. Dort soll sie auf einem 100 Kilogramm schweren Landegerät andocken.

Durch eine 20 Zentimeter tiefe Bohrung sollen die Ursprünge des Sonnensystems erforscht werden. Bis die Sonde allerdings auf ihre Reise zum Kometen 400 Millionen Kilometer von der Erde entfernt aufbricht, wird sie noch ausgiebig in Noordwijk getestet


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derklessenfeind
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ESA, Raumsonde, Komet
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?