20.06.02 07:26 Uhr
 3.224
 

USA: "Wer wird Millionär" wegen Diskriminierung Behinderter verklagt

In den USA findet der Prozess gegen den Fernsehsender ABC und seiner Show 'Who Wants to Be a Millionaire' jetzt doch noch statt. Dem Sender wird vorgeworfen, Behinderte in der Show zu diskriminieren.

Ein Bundesberufungsgericht hat jetzt bekanntgegeben, dass die Klage begründet sei und nahm den Fall auf.

Kläger ist die Organisation 'Independent Living'. Sie moniert, dass die bei der Show eingesetzten Telefone von manchen Behinderten nicht benutzt werden könnten. Dies sei ein Verstoss gegen das Anti-Diskriminierungs-Gesetz für Behinderte.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Million, Millionär, Wer wird Millionär?, Diskriminierung, Behindert
Quelle: story.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?