20.06.02 07:09 Uhr
 2.699
 

Studenten erschießen Studenten - mindestens 18 Tote

Bei einer Schießerei auf dem Kampus der University of Nigeria in Nsukka sind mindestens 18 Menschen getötet worden. Studenten eines Geheimbundes fuhren in gestohlenen Autos auf den Kampus und eröffneten das Feuer auf die Schüler.

Ausschlaggebend war vermutlich eine Fehde zwischen den Studenten. Die Universität mit über 10.000 Studenten wurde daraufhin von der UNN geschlossen. Unter den Opfern befinden sich auch Dozenten sowie Besucher.

Geheimbündnisse sind keine Seltenheit in nigerianischen Universitäten. Seit den späten 80' Jahren gab es hunderte von getöteten Studenten. Die Polizei darf lediglich auf Einladung das Gelände der Universitäten betreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Medix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Student
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?