19.06.02 19:35 Uhr
 54
 

40000 Menschen kamen 2001 bei Katastrophen ums Leben

Laut dem Weltkatastrophenbericht 2002 des Internationalen Roten Kreuzes starben im vergangenen Jahr mehr als 40000 Menschen bei Katastrophen. Der Sachschaden wird auf 25 Milliarden € beziffert. Damit gab es 2001 doppelt so viele Tote als 1 Jahr zuvor.

21355 Menschen, also fast die Hälfte der Opfer, kamen bei Erdbeben um. 4.680 Menschen ertranken, 1.730 wurden durch Stürme getötet, 1.653 Tote gab es durch extreme Temperaturen, 692 Menschen starben durch Lawinen oder Erdrutsche.

Mit 9000 Toten wird die Zahl der Opfer durch Unfälle mit katastrophalen Folgen angegeben. Laut dem Roten Kreuz waren insgesamt mehr als 170 Millionen Menschen weltweit von Katastrophen betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blablanews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Mensch, 2001, Katastrophe
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?