17.06.02 17:05 Uhr
 192
 

Aids-Kranke in Thüringer Hotel unerwünscht

Die 'Aids-Hilfe Sachsen-Anhalt e.V.' wollte, wie sie am Montag mitteilte, ein Wochenendseminar im thüringischen Friedrichroda veranstalten.

Das von der Aids-Hilfe auserwählte Hotel 'Tanzbuche' war jedoch ganz und gar nicht über die zu erwartenden Gäste erfreut.
Begründet wurde die Absage mit 'Rücksichtnahme gegenüber den anderen Hotelgästen'.

Sven Warminsky, der Geschäftsführer der Aids-Hilfe sieht in diesem Vorgehen einen klaren Fall von Diskriminierung.
Auch der Lesben- und Schwulenverband weist in diesem Zusammenhang auf die Notwendigkeit eines Antidiskriminierungsgesetzes hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Uli Radtke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Hotel, AIDS
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?