17.06.02 12:18 Uhr
 2.566
 

Fußball WM: Spieler,Trainer und Moderatoren verzapfen Sprach-Sünden

Auch zu dieser Fußball-WM gibt es wieder sprachliche Entgleisungen, wie sie anders nicht zu finden sind. Ausdrücke wie 'Todesgruppe F, Killer-Instinkt' gehören genauso dazu, wie recht unangebrachte Vergleiche mit der Vergangenheit.

Jörg Henning (Sprachwissenschaftler) hat dieses Wortgefecht der Spieler, Trainer und Moderatoren mal untersucht. So sieht er z.B. den Ausdruck 'Todesgruppe F' als nicht gerechtfertigt. Es gäbe dazu keinen Sachverhalt.

Die Printmedien bewegten sich mit Titeln wie Kriegsschiff 'Los Batistuta' mit einem Bild der Falkland-Inseln, auf dünnem Eis. Auch 'Fußball ist Krieg, und auch da ist der Sieg das wichtigste' von Jon Dahl Tomasson, glänzten nicht gerade verbal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Spiel, WM, Trainer, Spieler, Moderator, Sünde
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?