16.06.02 17:47 Uhr
 435
 

Tumulte bei offizieller FDP-Wahlkampf-Eröffnung

Die Eröffnung des Bundestagswahlkampfes in Düsseldorf hatte sich die FDP wohl etwas anders vorgestellt. Als Möllemann seine Rede begann stürmten Anhänger der 'jüdischen Gemeinde' das Rednerpult und beschimpften Möllemann als 'Antisemit'.

Westerwelle verteidigte seine Partei gegen die Antisemitismus-Vorwürfe vor den 700 Zuhörern: 'In Deutschland macht man keinen Wahlkampf mit Antisemitismus, aber man macht auch keinen Wahlkampf mit dem Vorwurf des Antisemitismus gegen Demokraten.'

Nach Informationen des ZDF-Politbarometers hat die Beliebtheit der FDP unter dem Antisemitismus-Streit nicht gelitten. Momentan würden 10 Prozent, ein Prozent Zugewinn zur Vorwoche, die FDP wählen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: professorix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Wahlkampf, Eröffnung, Tumult
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?