16.06.02 17:45 Uhr
 41
 

Nein zu EU-Osterweiterung mit bestehenden Finanzstrukturen

Schröder verlangt wenige Tage vor dem EU Gipfel in Sevilla, daß die bisherigen Agrar-Zahlungsempfänger zugunsten der Beitrittsländer auf finanzielle Leistungen verzichten.

Zwar soll bis 2006 durch Umschichtung der Mittel das bestehende System schrittweise auf die Beitrittsländer ausgedehnt werden, doch kommen hierbei Mehrbelastungen von mind. 2 Mrd. € jährlich auf Deutschland zu.

Schröder möchte das Thema 'Finanzielle Aspekte der EU Osterweiterung' neuerdings aus dem Wahlkampf heraushalten.Dies geschieht aufgrund eines Briefes von Hr. Eichel, der eine Verdoppelung der dt. Nettobelastung von 10 Mrd. auf 20 Mrd.€ prognostiziert.


WebReporter: modelm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Finanz
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?