16.06.02 15:13 Uhr
 2.083
 

Der gläserne Internetnutzer - für das Militär wahr

Das Militär in Österreich soll gemäß einer kurzfristig eingebrachten Änderung des Reorganisationsbegleitgesetzes ermächtigt werden, Kundendaten von den Providern ohne Kosten und mit sofortiger Wirkung bereitgestellt zu bekommen.

Um die Kundendaten zu erhalten, muss noch nicht einmal Gefahr im Verzug vorliegen. Die ISP - Betreiber warnen vor einer Konkretisierung des Überwachungsstaates.


WebReporter: ZVS33
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Militär
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?