16.06.02 14:15 Uhr
 678
 

Virus in Microsoft Software

Peinlicher Zwischenfall für Microsoft!
Der Primus unter den Softwarehäusern hat mit seiner Software auch den stark virulenten Nimda-Wurm zu Entwicklern nach Süd-Korea geschickt.

Laut Microsoft gelangte der Wurm bei der Übersetzung des Programs ins Koreanische, welche von einer anderen Firma ausgeführt wurde, in den Programcode. Das infizierte File konnte lokalisiert und entschärft werden, ohne dass es sich verbreiten konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kraxi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, Virus
Quelle: news.com.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?