16.06.02 14:15 Uhr
 678
 

Virus in Microsoft Software

Peinlicher Zwischenfall für Microsoft!
Der Primus unter den Softwarehäusern hat mit seiner Software auch den stark virulenten Nimda-Wurm zu Entwicklern nach Süd-Korea geschickt.

Laut Microsoft gelangte der Wurm bei der Übersetzung des Programs ins Koreanische, welche von einer anderen Firma ausgeführt wurde, in den Programcode. Das infizierte File konnte lokalisiert und entschärft werden, ohne dass es sich verbreiten konnte.


WebReporter: kraxi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, Virus
Quelle: news.com.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?