15.06.02 16:25 Uhr
 3.409
 

Kein Kopierschutz mehr für Musik-CDs? Sammelklage gegen Plattenfirmen

Bei einem Gericht in Los Angeles ist nun erstmals eine Sammelklage gegen fünf große Plattenfirmen eingegangen. Der Grund hierfür sind die Kopierschutzmechanismen, mit denen Musik-CDs geschützt werden.

Die Kläger fordern ein Verbot des Kopierschutzes oder eine Kennzeichnungspflicht für geschützte CDs. Zu den angeklagten Firmen gehören die Universal Music Group, BMG, EMI, Sony Music und Warner Music.

In einem ersten Statement bezeichnete der Präsident der US-Musikindustrie die Klage als 'frivol'. Weiterhin sagte er, dass die Künstler ein Recht auf den Schutz ihres Eigentums haben, so wie jeder normale Bürger auch.


WebReporter: cityhai
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Musik, Kopie, Kopierschutz, Platte
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?