15.06.02 16:00 Uhr
 32
 

Versteigerung von europäischem Porzellan erzielt Höchstpreis

Der Höchstpreis, der je für ein Porzellanstück aus Europa gezahlt wurde, liegt nun bei 1,54 Mio Euro. Bei dem Stück handelt es sich um einen Fuchs aus Meißner Porzellan, welcher Teil einer Versteigerung von insgesamt vier Stücken war.

Bei den anderen drei Stücken handelte es sich um einen Truthahn sowie um zwei Geier. Die Stücke wurden im Jahre 1730 von August dem Starken, welcher insgesamt 35.798 Aufträge bei Meißner in Auftrag gab, für die Tiergalerie in Dresden geordert.

Erstellt wurden die Figuren von Johann Joachim Kändler, verkauft wurden sie von einem englischen Lord, der das Geld für Unterhaltungsmaßnahmen seines Anwesens einsetzen möchte. Mit einem solchen Erfolg war nicht gerechnet worden.


WebReporter: ZVS33
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Europa, Versteigerung, Porzellan
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?