14.06.02 19:58 Uhr
 50
 

Frankfurt: Geldbußen für Müllsünder

'Müll macht schlechte Laune', steht auf der Vorderseite der 'roten Karten'.
Die Rückseite ziert ein Bußgeldkatalog. Das Ordnungsamt in Frankfurt macht seit gestern Ernst. In den vergangenen vier Monaten verteilten die Mitarbeiter die Karten 'nur'.

Was bisher 900 Mal mit einer Belehrung und roter Karte durchging, muss jetzt bezahlt werden: Wer eine Zigarettenkippe wegwirft, zahlt 20 €. Kaugummi schlägt mit 35 € zu Buche. Und für Hundehaufen die nicht entsorgt werden, gar 75 €.

Neue Planstellen hat diese neue Vorgehensweise dem Ordnungsamt nicht gebracht. Diese Aufgaben werden von den vorhandenen 125 Mitarbeitern mitgeleistet.

Mehr als 50 Mio € kostet jährlich die Entsorgung des nicht beseitigten Mülls.


WebReporter: varix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Geldbuße
Quelle: www.rhein-main.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt
Trotz Überlastung baut BAMF fast 1.500 Stellen ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Während Spiel wird PSG-Trainer Opfer eines Einbruchs
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?