14.06.02 13:01 Uhr
 382
 

Japan: WM-Fernsehen während der Arbeitszeit gestattet

Nachdem die Fußball-Nationalmannschaft Japans den Einzug ins WM-Achtelfinale geschafft hat, liegt das Ausrichterland Japan endgültig im Fußball-Fieber.

Die entscheidende Partie zwischen Japan und Tunesien wurde in grossen Firmen wie Nissan und der Fluggesellschadft JAL, sowie im Sportministerium live übertragen, obwohl sie während der Arbeitszeit ausgetragen wurde.

Bildungs- und Sportministerin Atsuko Toyama zu dieser Maßnahme: 'Es handelt sich um ein großes Ereignis, und deshalb möchte ich, dass das Personal etwas davon hat und die Nationalmannschaft unterstützt.'
Japan steht erstmals im WM-Achtelfinale.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Japan, Arbeit, Fernsehen, Arbeitszeit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Fußball: Deutschland in Viertelfinale bei U17-Weltmeisterschaft ausgeschieden
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?