14.06.02 00:45 Uhr
 68
 

USA setzen sich weiterhin für schnelles Ende des ABM-Vertrags ein

Der amerikanische Präsident hat klar gemacht, dass die USA schnellst möglichst ein Raketenabwehrsystem zu bauen beabsichtigt.
Grund ist das Ende des mit der Sowjetununion vereinbarte ABM-Vertrages zur Begrenzung von Systemen der Raketenabwehr.

Die Vereinigten Staaten hatten den Vertrag vor sechs Monaten gekündigt. Der erste Spatenstich zum Bau einer Forschungsanlage für ein Abwehrsystem wird übermorgen in Alaska erwartet.

Das System soll die USA vor möglichen Raketenangriffen der von den USA so genannten 'Schurkenstaaten' wie Irak, Iran und Nordkorea schützen.


WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Ende, Vertrag
Quelle: www.morgenweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?