13.06.02 20:31 Uhr
 217
 

WM2002: Maradona fühlt sich schuldig am vorzeitigen Aus von Argentinien

Diego Maradona, ehemaliger Star der argentinischen Nationalmannschaft, fühlt sich schuldig am Ausscheiden der Nationalelf seines Heimatlandes. Einige Spieler, einer davon war Batistuta, wollten, dass der Star sich das Spiel live vor Ort anschaut.

Er bevorzugte es jedoch, trotz nachträglich erteilter Einreisegenehmigung das Spiel vor dem heimischen Fernseher zu bestaunen. Nach der vorzeitigen Beendigung der WM, fragt er sich, warum er nicht nach Japan geflogen ist, um sein Team anzufeuern.

Sein Mitgefühl für die Mannschaft teilt er aber mit der Öffentlichkeit. So sagte Maradona (Zitat): 'Mein Herz bricht, wenn ich Gabriel Batistuta, Juan Sebastian Veron und Hernan Crespo weinen sehe.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Aus, Argentinien, Diego Maradona
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diego Maradona bietet sich als "Soldat" für Venezuelas Machthaber an
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Fußball: Diego Maradona trainiert nun Klub in Vereinigten Arabischen Emiraten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diego Maradona bietet sich als "Soldat" für Venezuelas Machthaber an
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Fußball: Diego Maradona trainiert nun Klub in Vereinigten Arabischen Emiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?