13.06.02 17:16 Uhr
 1.355
 

Beamter braucht Viagra: Vater Staat muss zahlen

Wenn ein Beamter Viagra braucht, muss Vati Staat zahlen.
Allerdings nur, wenn dies medizinisch begründet ist.
Dies hat das Oberverwaltungsgericht Koblenz heute beschlossen.

Vorausgegangen war die Klage eines wegen Prostatakrebses operierten Staatsdieners.
Die blauen Pillen wollte die zuständige Oberfinanzdirektion trotz eines Gutachtens einer Uniklinik nicht zahlen.

Das Oberverwaltungsgericht sah es als rechtlich nicht vertretbar an, dass ein Beamter bei bescheinigter Krankheit das Mittel selbst bezahlen solle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vater, Staat, Beamte, Viagra
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?