13.06.02 09:43 Uhr
 1.231
 

Gesetzesentwurf plant totale Überwachung des Internets

Ein Gesetzesentwurf der unionsgeführten Länder lässt derzeit die Datenschützer auf die Barrikaden gehen. Der Gesetzesentwurf, der eigentlich eine bessere Bekämpfung von Kinderpornographie bezwecken soll, lässt die Deutschen zum gläsernen Surfer werden.

So werden Anbieter im Internet dazu verpflichtet die Nutzungsdaten aller ihrer Kunden über eine gewisse Zeit zu speichern und bei Bedarf an entsprechende Behörden abzugeben.

SPD und FDP sind allerdings gegen eine vorsorgliche Überwachung aller 30 Millionen deutschen Internet-Nutzer und wollen entsprechend Gegenwehr leisten.


WebReporter: stumpi79
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Gesetz, Überwachung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?