12.06.02 15:37 Uhr
 2
 

H5B5 Media-Gründer verklagt Ex-Vorstand, Aktie gewinnt 20 Prozent

Die H5B5 Media AG teilte am Mittwoch mit, dass ihr Vorstandsvorsitzender Hendrik Hey, der zugleich Großaktionär und Gründer der Gesellschaft ist, das ehemalige Vorstandsmitglied Jan Herrmann wegen unerlaubter Aktienverkäufe verklagt.

Herrmann, ebenfalls Mitbegründer und Großaktionär von H5B5 Media, habe in massiver Art und Weise gegen einen Poolvertrag zwischen ihm und Herrn Hey verstoßen. In diesem sichert Herrmann ein Vorkaufsrecht zu und verpflichtet sich, über jede Art von Aktienverkauf Auskunft zu geben.

Laut Einschätzung von Hey hat Herrmann unmittelbar nach seiner Abberufung als Vorstand im Dezember 2001 bis mindesten März 2002 rund 12 Prozent der Firmenaktien auf den Markt geworfen, was ca. 50 Prozent seines Aktienpaketes entspricht. Den Erlös aus diesen Verkäufen bewertet Hey größer als 500.000 Euro. In dieser Zeit sank die H5B5-Aktie auf unter 1 Euro und konnte sich seither nicht mehr erholen. Hier wurde Hey zufolge Aktionärsvermögen vernichtet. Die laufende Kapitalerhöhung konnte nicht mehr durchgeführt werden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Aktie, Ex, Grund, Vorstand, Gründer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?