12.06.02 01:04 Uhr
 173
 

Lymphknoten werden meistens unnötig entfernt

Viele Patientinnen mit einer Brustkrebserkrankung werden einfach übertherapiert, die Entfernung aller Lymphknoten wird zwar oft durchgeführt, ist aber meistens gar nicht erforderlich.

Bei jeder zweiten Patientin ist die Entfernung der Lymphknoten unnötig. Darauf haben jetzt mehrere Mediziner bei einem Fachkongress in Düsseldorf hingewiesen.

Durch die Entfernung der Lymphknoten wird die Körperabwehr der Frau stark geschwächt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lymph
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?