11.06.02 19:38 Uhr
 139
 

Premiere: Neuer Kredit schafft weitere Galgenfrist für den Sender

Der Pay-TV-Sender Premiere bekam heute durch die Bayerische Landesbank einen weiteren Kredit zugesagt, der zumindest bis zum Ende des Monats die Aufrechterhaltung des Sendebetriebs ermöglichen soll.

Bis dahin müssen der für den Sender verantwortliche Kofler allerdings neue Investoren finden. Um das Unternehmen in die Gewinnzone zu bringen, seinen weniger als 2 Milliarden Euro nötig, so ein neu vorgelegtes Konzept.

Die Muttergesellschaft Taurus Holding sowie ein Tochterunternehmen der Kirch-Gruppe, die Kirch-Beteiligungen, werden allem Anschein dennoch den Weg in die Insolvenz gehen. Dies kommt der endgültigen Zerschlagung des Medienimperiums gleich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Premier, Premiere, Sender, Kredit
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?