11.06.02 16:03 Uhr
 58
 

Philip Morris erhält 160 Mio. Dollar bei SAB-Rückzug aus Miller-Deal

Die Philip Morris Cos. Inc., der weltgrößte Tabakkonzern, meldete am Dienstag, dass die britische South African Breweries Plc. (SAB) ihr 160 Mio. Dollar zahlen wird, wenn SAB sich aus dem Abkommen zur Übernahme von Miller Brewing zurückzieht.

Die 5,6 Mrd. Dollar-Übernahme, bei der SAB 3,6 Mrd. Dollar in Aktien zahlt und 2,0 Mrd. Dollar Schulden übernimmt, wurde am 30. Mai angekündigt. Auf die Strafzahlung hat Philip Morris Anspruch, wenn es SAB bis zum 8. Juli nicht gelingt, für die Transaktion die Zustimmung der Aktionäre zu erhalten.

Nach einer erfolgreichen Übernahme wird der US-Konzern noch einen 36 Prozent-Anteil an der Bierbrauerei halten, die dann unter SABMiller Plc. firmieren wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Deal, Rückzug, Philip Morris
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Uruguay: Nach sechs Jahren - Tabakkonzern Philip Morris verliert Rechtsstreit
Zigarettenhersteller Philip Morris will 25 Millionen Schadenersatz von Uruguay



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Uruguay: Nach sechs Jahren - Tabakkonzern Philip Morris verliert Rechtsstreit
Zigarettenhersteller Philip Morris will 25 Millionen Schadenersatz von Uruguay


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?