11.06.02 12:22 Uhr
 286
 

Intellektuelle Mangelerscheinung

Mark Blue, Bundesvorsitzender der Schüler Union, bekommt die von ihm oft beschworene Bildungsmisere am eigenen Leib zu spüren. Der Oberprimaner wurde nicht zur mündlichen Abiturprüfung zugelassen. Grund: Zu viele Fehlkurse, also mangelnde Leistungen.

Kurios: Nach Erscheinen der Pisa-Ergebnisse hatte Blue im Dezember 2001 erhebliche 'intellektuelle Mangelerscheinungen' bei deutschen Schülern diagnostiziert und Verbesserungen im Bildungssystem gefordert. Die wurden wohl zu spät erfüllt.

Blue selber lehnt eine Stellungnahme ab, sein Statement auf der Homepage seines Jahrgangs spricht aber für sich: "Wer nicht die Arroganz besitzen kann, sich selbst für besser als andere zu halten, ist es lediglich wert, schlechter als andere zu sein."


WebReporter: mattikova
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Intel, Mangel
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?