11.06.02 09:09 Uhr
 5.725
 

Kampf den Tauschbörsen: Musikindustrie verbreitet falsche MP3s

Die Musikindustrie ist offenbar aufgewacht und versucht jetzt die zahlreichen Tauschbörsen für Musik im MP3 Format für sich zu nutzen, wenn sie die einzelnen Dienste schon nicht erfolgreich bekämpfen kann.

Die 'Los Angeles Times' berichtete vor kurzem, dass Eminems Plattenlabel Tauschbörsen gezielt mit gefakten MP3s geradezu 'überflutete'. Hat man sich die Datei heruntergeladen, ist man enttäuscht: Nur jeweils 20 bis 30 Sekunden des Liedes sind zu hören.

Aber auch als Waffe gegen den Musiktausch soll die Bombardierung mit falschen Dateien eingesetzt werden. Die Nutzer der Tauschdienste sollen so mit Demoversionen entnervt und gleichzeitig angehalten werden, die Originalversion zu kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Kampf, Tausch, Musikindustrie
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?