10.06.02 20:52 Uhr
 1.052
 

Großbritannien: Britische Lehrer betrügen bei Abschlussexamen

Wie die Londoner Zeitung 'The Guardian' berichtet, betrügen britische Lehrer bei Abschlussexamen. Sie geben ihren Schülern die Antworten vor oder korrigieren falsche Antworten, damit die Schule besser da steht und Fördergelder bekommt.

Schulen, an denen die Schüler besonders gut abschneiden, kommen in ein Cash-Bonus-System, nach dem die Schulen Fördergelder bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bastianwust
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Lehrer, Abschluss
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?