10.06.02 20:52 Uhr
 1.052
 

Großbritannien: Britische Lehrer betrügen bei Abschlussexamen

Wie die Londoner Zeitung 'The Guardian' berichtet, betrügen britische Lehrer bei Abschlussexamen. Sie geben ihren Schülern die Antworten vor oder korrigieren falsche Antworten, damit die Schule besser da steht und Fördergelder bekommt.

Schulen, an denen die Schüler besonders gut abschneiden, kommen in ein Cash-Bonus-System, nach dem die Schulen Fördergelder bekommen.


WebReporter: bastianwust
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Lehrer, Abschluss
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?